zurück zur Pflegekatzen-Seite

 

Mika war mein langzeitiger Pflegekater, er war jahrelang Streuner

 

Mika war 1 1/2 Jahre bei uns und ich fütterte ihn regelmäßig. Mika war aber nie in der Wohnung, sondern nur auf dem Balkon. Ich wollte ihn gerne aufnehmen und kastrieren lassen. Mein Kater Milo hasste ihn und versuchte ihn immer wieder mit der Pfote zu schlagen. Zum Glück habe ich ein Balkonschutznetz. So kommen die beiden sich nicht näher kommen und können nicht aufeinander prügeln. Vor allem weil ich Angst hatte vor einer Zusammenführung.

Die Fangaktion war nicht einfach, weil er immer im Anbruch der Dunkelheit kam (meistens zwischen 5-7 Uhr morgens und ab 18-19 Uhr abends /Sommer auch ca. 21 Uhr).

Habe schon eine Suchaktion mit Plakaten an Laternen, Bäckereien, Geschäften etc. gemacht, keiner wußte, wem dieser Kater gehört. Ich habe auch versucht, ihn im Tierheim abzugeben, was nicht möglich war. Einige haben auch falsch ausgesagt, dass er in der.***straße wohnte etc. Fehlanzeige! Im Katzenforum gab es Leute, die behaupteten es sei strafbar den Kater einzufangen und im Tierheim abzugeben, wenn Mika doch nicht herrenlos ist. Wir wollten also keinen Konflikt mit dem Gesetz haben und schon gar keine Straftat begehen. Während unserem großen Filmprojekt, das mit Stress verbunden war, habe ich Mika regelmäßig gefüttert.

 

 

     

 

 

 

 

Ich habe die Polizei informiert und Erlaubnis bekommen, ihn einfangen zu dürfen. Bis ich eines Tages sah: Mika hatte eine große Stichwunde am Kopf, die nicht behandelt wurde. Er wirrte herum, bettelte ständig, in unserer Wohnung reinzukommen, da es auch kalt und regnerisch war. So ging es nicht weiter, obwohl er den Winter überstanden hatte, konnte er viele Babies zeugen. Er hat ein Katerkopf, ist aber von der Statur her sehr schlank, lebte nur von Mäuse und von meinem Futter. Man sah ihm sofort an, dass er ein Streuner war, obwohl er auch schön aussah. Immer wieder habe ich herum gefragt, doch keiner wußte, wem das Tier gehört. Da platze mir der Kragen und ich sagte mir, ich muss Mika helfen...

Am 18.3.2009 schaffte ich es, ihn einzufangen. Um 16.45 Uhr. Das Tierheim hatte noch auf bis 18 Uhr. Er war endlich im Tierheim, so leid er es mir auch tat, wo er so schrie und wild im Transport getobt hatte, er kannte vielleicht die Autofahrt nicht. Er wurde im Tierheim kastriert und blieb 6 Wochen dort. Keiner vermisste ihn. Mittlerweile ist er in ein gutes Zuhause im Raum Andernach vermittelt worden. Ich freue mich darüber, vermisse ihn aber auch.

     

Mopsy`s Steckbrief:

 

Danke

 

Name: Mika  - vom TH genannt:  Scottie
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: ca. 2003
Rasse: EKH - schwarz mit weiß, sowie Milchbart ;-)
Augenfarbe: Leuchte gelbfarbene Augen
Charakter:

verschmust, anhänglich, freiheitsliebend, kann manchmal wild

   

 

 

 

 

Lieber Mika,

DANKE, dass ich Dich erleben darf.
DANKE, dass Du mir treu warst.

DANKE, dass ich dich lieben darf
...und Du fehlst mir jetzt schon!

 

     

Galerie vom Kater Mika

 

Hier einige Eindrücke von ihm bei uns:

 

Zum Vergrößern - einfach auf das jeweilige Foto klicken

 

 

   
 

zurück nach oben

 © Copyright: www.claudia-katzen.de - Claudia Krämer