zurück zur Storys

 

Lange Bekämpfung gegen Durchfall seit Juli 2005  -   Futterallergie-Tagebuch 

 

Ich erzähle in regelmäßigen Abständen, wie ich gegen den Durchfall meiner Kleinen gekämpft habe bzw. immer noch damit kämpfe.

Hier ein gefasster Text mit weiteren Update-Texte... ich halte Euch auf dem Laufenden...

 

- Achtung sehr lang-

 

Als die Beiden bei mir eingezogen waren, bekamen sie Durchfall oder hatten schon Durchfall. Es gab von Anfang an nur Whiskas, so wie mir der Katzenverein mitgeteilt hat, dass sie nur Whiskas essen. Eine Woche später habe ich das Futter von „für Babys“ auf „Mittelklasse“ und „Premium“ umgestellt. Zuerst etwas gemischt mit Whiskas und gutes Futter zum Angewöhnen. Ich möchte meinen Buben kein billiges Futter z.B. Whiskas zumuten. Zuerst habe ich hochwertige Kittensorten genommen, trotzdem blieb der Durchfall bestehen. Sie bekamen von mir Hühnchen mit Reis, fraßen aber nur Hühnchen. Habe auch mit Hüttenkäse etc. versucht. Es half nichts. Die Beiden bekamen von Anfang an oft Spritzen, Durchfallpaste oder Pulver vom Tierarzt. Alles half nichts.

 

Die Tierärztin hat sich auch so liebevoll um meine Buben gekümmert. Es hieß fortan, 10 Tage lang nur noch mit Trofu Royal Canin Intersental zu füttern. Mit Trofu zeigte etwas Besserung, die Kots wurden besser, fast wie ein normales Würstchen, nur etwas weicher.

 

Die Kots wurden ins Labor geschickt, nun das Ergebnis vom LaboKlin: Keine Würmer, Parasiten, Kokzidien etc., nichts - alles schien in bester Ordnung zu sein. Nun bekommen meine Buben ab und zu wieder ihren Nafu (natürlich hochwertig) zu fressen. Und der Durchfall war wieder da. Die Analdrüsen waren oft stinkig. Besonders Milo ist mein Sorgenkaterchen. Ich war ein paar Male mit ihm beim Notdienst, weil er so starke Bauchschmerzen hatte und sich nicht viel bewegt hat. Und beiden waren einige Male beim Tierarzt, vor allem wegen Durchfall. Sonst sind die beiden gesund. Aber die Tierärzte meinen, es sei eine Futtermittelallergie oder irgendeine Entzündung.

 

Seit Oktober 2005 bekommen die Beiden ein anderes spezielles Nass-Futter „Royal Canin Sensitivity s/o Control“ vom Tierarzt. Es hat ein paar Tage gedauert, bis es gewirkt hat. Nun sieht der Kot wieder normal aus. Eine Weile waren wir nicht mehr beim Tierarzt, aber tritt das gleiche Problem wieder auf. Es ist hart für Tamino, er mag das spezielle Futter von Tierarzt in Nass und Trocken nicht so gerne. Manchmal bekommt er von mir hochwertiges Futter, wenn er für ein paar Tage nichts frisst. Milo jedoch mag zum Glück noch das spez. Futter, aber er klaut hin und wieder auch Tamino’s Futter und bekommt dann auch einen leichten weichen Kot. Ich mache mir wirklich große Sorgen um meine Buben. Ich kämpfe darum und forsche auch mit den verschiedenen Futter, bis ich das richtige Futter und die richtige Zubereitung für sie weiß.

 

Am Futter war ich wirklich viel ausprobiert, natürlich hochwertig und Mittelklasse zb. Miamor, Felidae, Animonda, Schmusy, Cosma, Nutro, Almo nature, Schlesir, Hill`s, usw. Senstiv-Futter (hochwertig) und Diätfutter zb Katovit etc. vertragen meine Kleinen auch nicht.

Präire und Felidae mögen beide überhaupt nicht wegen der weichen Paste... Sie essen am liebsten Nassfutter zb Bröckchen und Fleisch. Als Trockenfutter gebe ich zur Zeit auch ein spez. Futter gleicher Marke wie das Nassfutter vom Tierarzt.

 

Man weiß nicht, ob der Durchfall wegen einer Futtermittelallergie dauerhaft bleibt oder doch eines Tages verschwinden wird. Meine Buben sind noch jung und ich wünsche mir für sie, dass alles eines Tages vorbei geht.

Ansonsten muss ich sagen, es geht den Beiden sehr gut, sie sind wild und fressen auch viel. Ich liebe sie über alles und werde also alles für sie tun. Ich bin meiner Verantwortung bewusst.

 

Ich halte Euch auf dem Laufenden, wie es weiter geht.

 

Update am 28. März 2006

Ich habe wirklich dem Katzenforum zu verdanken. Im Forum hat es sich herumgesprochen, dass das Futter „Schah“ vom ALDI sehr gut sein soll. Es ist zwar billig, aber wirklich gut und empfehlenswert – in 3 Sorten (rot, blau und grün). Wegen dem Durchfall wollte ich meinen Kleinen nicht dieses Futter geben. Wegen Santino’s Tipp habe ich es probiert und meine Katzen vertragen sie gut. Seit einer Woche füttere ich sie morgens mit einem speziellen Futter und abends bekommen sie das ALDI-Futter. Die Kots sind nun hart und gesund. Gutes Zeichen? Nun kann ich aufatmen. Demnächst werde ich mal mit dem Futter „Leonardo“ und „Petnatur“ versuchen. Herzlichen Dank an Santino. Santino’s Katzen sehen sich meinen Katzen ähnlich. Schöner Zufall!

 

Update am 04. April 2006

Ich möchte nur hoffen, dass meine Kleinen diesen Futter "ALDI Shah" weiterhin vertragen und so mehr Abwechslung an Futter haben. Seit 2 Wochen klappt es wunderbar und sie vertragen diesen Futter super gut. Zugegeben, ich war anfangs auch skeptisch über ALDI-Futter... aber mittlerweile bin ich ein ALDI-Futter-Fan geworden. *gg*

 

Einen Allergietest wollte ich machen lassen; meine Tierärztin hat aber abgeraten, weil es keinen 100% sicheren Befund gibt. Und es kostet auch viel Geld - für mich steht das Geld zwar nicht im Vordergrund, aber wenn das Ergebnis zweifelhaft bleibt? Ich weiß aber immer noch nicht, was meine Kleinen haben, ob Getreide-, Fleisch-, Fisch- oder Milchunverträglichkeit??? Muss alles erst getestet werden...

 

Update am 06. April 2006

Milo hat wieder so weiche Kot - breiig...   Tamino`s Kot sieht normal und gesund aus.  Aber Milo... :-(((

 

Ich füttere beide zur Zeit 3x am Tag, pro Katze morgens 100g Nassfutter, zwischendurch Trockenfutter ca. 20-30g, 17 Uhr 100g Nassfutter, abends 21.30 -22 Uhr 50-70g Nassfutter und vor dem Schlafen manchmal wieder Trockenfutter. Meine Kleinen fressen wirklich viel und sind aber noch schlank. Milo ist ein zierlicher Kater, er wiegt nur 3,5kg, Tamino ist dagegen kräftig aber noch schlank, über 5kg, beide sind ja noch jung, 1 Jahre alt.

Ich lese, dass 200g Nassfutter und etwas Trockenfutter am Tag reicht. Bei mir ist es vielleicht etwas mehr, weil meine Kleinen jung sind und wirklich immer Hunger haben.

 

Update am 19. April 2006

Kurzes Update, ich hatte ja versprochen, euch auf dem Laufenden zu halten. 

Milo`s Kot ist nach 3 Tage wieder ganz normal.  Ich füttere wie immer morgens spez. Futter und abends Aldi-Futter (mal rot, mal blau und grün). Ich weiß nicht, warum Milos Kot so breiig war. 

 

Aber ich werde mal am Futter wieder was ausprobieren, diesmal mal ein anderes Futter zb Petnatur und Leonardo, die hat mir jemand empfohlen.
Grau-Futter sind gerade bei uns eingetroffen. Leonardo habe ich noch nicht bestellt.

 

Update am 18. Mai 2006

Es geht beiden gut mit dem ALDI Futter.

Die Firma Leonardo hat lange nicht geantwortet. Dann habe ich noch mal über die Dolmetschervermittlung angerufen und dann habe ich letztendlich doch noch eine Antwort bekommen. Jetzt weiß ich wo es in der Nähe Leonardo-Futter gibt, inklusive kostenloser Lieferservice in der Region.

Ich habe sechs verschiedene Sorten (je sechs Dosen à 200 g) bestellt. Sie kommen am Freitag. Bin gespannt, ob meine Jungs es vertragen und mögen. Und die Katzenhilfe, der ich mein Problem etwas verspätet gebeichtet habe, hat mir auch geholfen. Wie eine Familie!

Zur Info nur: Das Futter von Petnatur ist auch sehr gut bei einer Futtermittelallergie. Ich werde es bald bei Sandras Tieroase bestellen. Aber zuerst werde ich 4-6 Wochen das Futter von Leonardo mit dem Aldi-Futter abwechseln. Später kommt dann Petnatur dazu. Das Futter vom Tierarzt ist bald aufgebraucht.

Ich hoffe, dass alles gut klappt, bei Petnatur weiß ich es ja, bei Leonardo bin ich mir nicht sicher, ein Versuch ist es aber wert.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.....

 

Update am 28. Mai 2006

Milo verträgt das Leonardo Futter nicht so gut. Die beiden mögen eigentlich alle 6 Sorten nicht. Ich habe dann einfach eine halbe Dose Leonardo mit einer halben Dose Schah gemischt. Und das haben sie dann gefressen.

Sie haben nämlich abends fast nichts gefressen und das tut mir immer so leid. Aber nach meinem Trick haben sie dann ein bißchen gefressen. Morgens bekommen sie wie immer das spezielle Futter vom Tierarzt.

 

Sie haben jetzt drei Tage das gemischte Futter gefressen. Der Kot war immer weich, aber nie mehr wie Durchfall. Heute hat jetzt Milo wieder Durchfall. Sein Kot war sehr weich, fast breiig, fast wässrig. Außerdem ist sein Bauch gebläht und er furzt viel. Darüber bin ich sehr traurig. Dann füttere ich nur Schah und das Spezialfutter.

 

Da habe ich nur so wenig Auswahl. In 3-4 Wochen probiere ich mal Petnatur.

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Meine armen Buben.... ich dachte die Geschichte wäre überstanden... aber das ist wirklich eine Futterallergie.

 

Update am 04. Juni 2006

Ja... ich gewöhne immer besser daran... Es geht Milo wieder gut. Sein Kot ist wieder gut geformt, noch etwas weich – aber das ist nicht so schlimm. Taminos Kot war etwas weich, jetzt ist er wieder ganz normal und hart. Das Leonardo-Futter habe ich am letzten Sonntag weggelassen.

Tamino`s Allergie ist wirklich nicht schlimm, er verträgt meistens besser und länger. Milo ist besonders sensibel, obwohl er sonst auch gesund ist und wild tobt. Petnatur probiere ich später mal. Jemand hat mir auch Bozita per Mail empfohlen. Die Miamor Beutel probiere ich später noch einmal. Ich hab sie schon mal probiert und die beiden haben es nicht so gut vertragen. Aber ich denke das lag daran, dass ich morgens Schälchen und abends Beutel Miamor gefüttert habe.

Am Anfang hat mein Freund beschlossen für die Kleinen zu kochen – er ist ein toller Koch – aber jetzt hat er fast keine Zeit wegen seinem Filmprojekt. Und außerdem las ich in einem Buch, dass man auch beim kochen was falsch machen kann. Das man aufpassen muss, dass alles sehr ausgewogen ist.. Milo frisst auch Rohfleisch nicht so gerne. Tamino dagegen liebt es.

 

Update am 10.07.2006

Meine Kleinen sind fit und gesund, sie haben keinen Durchfall mehr.

Aber sie fressen nur ALDI-Futter und spezielles Futter vom Tierarzt. Das ist ein Mal 3 Tage später geliefert wurde, da haben es beide erst mal nicht mehr gefressen. Erst einen Tag später haben sie sich überzeugen lassen. Sie sind sicher richtig Mäkel-Katzen geworden. Graufutter mögen beide nicht. Sie würden lieber verhungern, als Graufutter zu essen.

Im August möchte ich mal Petnatur probieren. Sonst soll alles so bleiben, wie es ist.  Das Spezialfutter kostet leider pro 100g 89 Cent. Ich kann immer noch nicht begreifen, dass meine Kleinen ALDI gut vertragen. Aber ALDI allein füttern darf ich auch nicht, Tamino hatte schon mal kurze Zeit weichen Kot, als spez. Futter leer war.

 

Update am 14.08.2006

Mein Kleinen hatten Wurmkur am 10.8., Wurmkur heißt Milbemax (Tablette), Tamino hat damit kein Problem und fraß die Tablette anstandslos im Futter. Milo ist ein schlauer Kater, er frass sie nicht. Daraufhin wollte ich die Tablette in sein Maul stecken, weil ich keine Vitamintube o.ä. im Haus hatte, wegen ihrer Futterallergie. Die Tablette in sein Maul zu bekommen war unmöglich. Einen erneuten Versuch wollte ich nicht unternehmen. Also versuchte ich die Tablette als Pulver im Futter zu verstecken. Hat nicht geklappt. Da ein bißchen Parmesankäse drauf und das hat endlich funktioniert. Danach bekam er noch neues Futter. Danach hat er aber leider Durchfall bekommen. Was aber nicht an dem Parmesankäse lag sondern an der Tablette für die Wurmkur. Drei Tage hatte er weichen Kot, danach war wieder alles normal.

 

Update am 16.08.2006

Vor ein paar Tagen haben wir endlich das „gute“ Futter von „Petnatur“ bekommen. Ich hatte es ja schon vor längerem bestellt, jetzt ist es endlich gekommen. Drei verschiedene Sorten. Aber ich probiere es erst in ein paar Tagen, weil meine Kleinen ja erst ihre Wurmkur hinter sich haben und da die Verdauung ja schon durcheinander geraten ist.

 

Update am 21.08.2006

Ich war etwas verzweifelt, weil meine Beiden das spezielle Futter vom Tierarzt nicht mögen und auch nicht gut vertragen. Sie haben zwar gefressen, aber immer nur die Hälfte und später dann noch weniger. Die Kleinen haben sofort gemerkt, dass irgendwas nicht stimmte und das das Futter anders war als beim alten Rezept. Ich wollte mich bei der Firma wegen der Rezeptänderung beschweren, aber habe dann des Rätsels Lösung entdeckt. Die Firma bietet zwei Sorten an, Ente und Pute. Und wir kannten bis jetzt nur das Futter mit Pute. Ich hatte es falsch gekauft und muss es umtauschen.

Ich warte dann auch noch ein bißchen mit meinem nächsten Versuch Petnatur zu füttern. Ich hoffe aber, dass meine Kleinen es mögen und vertragen, dann muss ich auch nicht immer zum Tierarzt fahren, um Futter zu holen.

 

Petnatur für 1,65 Euro bei 400g ist für mich nicht so teuer, weil das spez. Futter im Beutel 100g 89 Cent kostet, für 400g schon 3,56 Euro, es ist viel teurer als Petnatur. Gibt es keine 200g-Döschen von Petnatur? 400g sind zuviel für 2 Katzen. Sonst muss ich am Ende noch 2 Katzen dazuholen ;-).  Ich halte euch auf Laufenden wegen Petnatur.

 

Update am 15.10.2006

Die Futterprobe mit Petnatur hat vor 3 Wochen begonnen. Erst gab es  25 % zu 75% und dann 50 % zu 50% spezielles Futter, dann schon jetzt 75% zu 25%. Der Kot sieht wunderbar und wie immer gut aus. Er war am Anfang noch nicht so gut, er war noch etwas weich. Deshalb habe ich die Futterumstellung langsam gemacht. Bald 100%.

Beide mögen das Futter Petnatur nicht so super gern; sie sind vielleicht wirklich Mäkelkatzen geworden...... hm. Sorte Herzrougant mögen beide nicht so gern. Milo mag Thunfisch sehr gern, aber Tamino mag es nicht so sehr, aber isst es. Beim Lamm ist es umgekehrt. Ich gebe nicht auf und versuche ihnen das Essen schmackhaft zu machen. Beiden brauchen immer lange Zeit bis sie sich an das Futter gewöhnt haben, das ist bei einem spez. Futter nicht anders. Nur das Futter von Aldi mochten beide sofort, ;-) da kann man nichts machen.

Ich berichte demnächst, ob es wirklich gut klappt.

 

Update am 24.11.2006

Aufatmen...

Petnatur vertragen die beiden bis jetzt gut. Beide mögen Lamm & Thunfisch lieber als Herzragout. Auch das ALDI-Futter ist ganz gut. Spez. Futter vom Tierarzt gebe ich jetzt nur als Trockenfutter, kein Nassfutter mehr. Milo & Tamino hatten lange Zeit kein Durchfall mehr, manchmal etwas weicheren Kot, wenn eine von beiden etwas dummes isst, zb Milch, Würste etc. Sonst sind die Kots wirklich immer gut. Beiden dürfen auch ab und zu mal Putenwurst essen, sowie auch gekochtes und rohes Putenfleisch essen. Ich habe alles im Griff *freu* und es soll immer so bleiben. *hoffen*

 

Update am 26.02.2007

Mehr Info über Globuli demnächst...

 

Update am 12.07.2007

Ich möchte gerne einen kurzen Zwischenbericht geben, wie es meinen Kleinen mit Ihrer Futtermittelallergie geht. Ich habe monatelang kein neues Futter ausprobiert, bis ich jetzt mal wieder ein paar Neue testen musste, weil Beide immer weniger gefressen haben. Da Milo sehr schlank ist, habe ich mir schon große Sorgen gemacht.

Ich habe also VetConcept (Nassfutter) ausprobiert, davon fressen beide sehr wenig. C&C, davon gibt es 6 Sorten. Beide mögen zwar nur drei davon, aber sie vertragen sie gut. Das muss ich also weiter testen. Dann noch Leonardo, aber davon bekommt Milo weichen, stinkigen Kot, das habe ich gestrichen. Warum sie jetzt das eine vertragen, das andere aber nicht? - ich weiß es nicht. Vielleicht liegt es auch an den Zutaten. Die einen sind z.B. reisfrei, getreidefrei etc. vielleicht ist das der Unterschied? Das muss ich noch herausfinden. Milo hat eine richtige Futtermittelallergie und Tamino nur ein bisschen. 

Vielleicht sollte ich Beiden noch mal die Globuli geben, die Sabsi empfohlen hat.

Bei Milo ist vor allem der Darm betroffen. Wenn er reagiert, dann wird sein Kot weich und breig.

Ich war zwar letzte Woche beim Jahrescheck mit Impfung und da war alles in Ordnung. Aber als wir zu Hause waren, war der Durchfall bei Milo wieder da. Das liegt auch an der Impfung. Danach wieder alles im grünen Bereich.

 

Wie weiß ich denn, ob der Darm dauerhaft angegriffen oder geschädigt ist? Gibt es etwas, das ich zur Vorbeugung tun kann?

 

Update am 19.11.2007

Ich hatte Sorgen um Milo und war mit ihm beim Tierarzt. Er hatte starke Bauschmerzen und sehr viel geschrien und hat mich mehrmals nachts geweckt und gekuschelt. Er hatte wirklich große Schmerzen. Sein After hat auch beharrlich gestunken und es kam immer braune Flüssigkeit heraus, obwohl der Kot normal war. Er hat auch normal gefressen. Aber an einem Tag hat er viel erbrochen, deshalb sind wir sofort zum Tierarzt gefahren. Er hatte einen akuten Schub seiner Futtermittelallergie. Er hatte starke Bauchschmerzen und bekam eine Cortisonspritze. Jetzt geht es ihm wieder gut. Gestern habe ich leider festgestellt, dass das Erbrochene nicht von ihm stammt sondern von Tamino. Dem geht es aber auch wieder besser.

Milo muss jetzt vorerst für 3 Wochen nur hypoallergenes Futter fressen. Danach darf er wieder hochwertiges Futter,  z.B. von Petnatur etc. fressen. Das Problem bei Milo (Bauchschmerzen und Blähungen) kommt immer wieder.

 

Update am 26.11.2007

Milo`s Futtermittelallergie bleibt akut. Es gab aber schon 1 Jahr keine Durchfälle mehr, weil ich das richtige Futter für die beiden gefunden habe. Aber ab und zu hat Milo starke Bauschmerzen, Blähungen und verstopfte Drüsen im Analbereich. Dann kommt braune Flüssigkeit raus und es stinkt auch ziemlich. Aber Milo putzt sich ganz sauber, er ist wirklich ein eitler Kater. Wenn es ihm nicht gut geht, dann lässt er sich mehrmals am Bauch kraulen. Er liebt die tägliche Bauchmassage, die ihm gut tut.  Ich muss gut aufpassen, dass er kein falsches Futter isst. Tamino hat auch Probleme, aber selten. Er hat meistens Probleme mit dem Magen (auch etwas mit dem Darm) und erbricht, aber wie gesagt selten. Sonst geht’s beiden gut und sie sind munter. Ich probiere kaum neues Futter aus. Demnächst will ich mal TigerMenü ausprobieren, das soll gut bei Futtermittelallergie sein. Aber erst, wenn beide monatelang kein Problem mit der Verdauung haben.

 

Die Diagnose Futtermittelallergie ist also gesichert und zwar für immer. Ich werde die beiden immer gut füttern müssen und sehr sorgsam das Futter auswählen.

 

Update am 08.01.2008

Nach 7 Wochen geht’s meinen Jungs wieder gut, keine Beschwerden mehr. Ich vermute, es liegt an dem rohen Putenfleisch, das normalerweise gut verträglich für Katzen ist. Für Milo vielleicht eben nicht. Ich forsche weiter, vielleicht sind beide auf Putenfleisch allergisch??  Aber ich glaube es eigentlich nicht. Ich teste weiter. Mal schauen, wie es sich entwickelt. Demnächst mehr Barf, Barf wird dann langsam gesteigert bis zum Teil-Barf. Vollbarf kann ich aus zeitlichen Gründen nicht geben, ich bin ganztags berufstätig. Aber Teilbarf ist auch gut. Mal schauen, wie sich die Futterallergie bei meinen Süßen weiter entwickeln.

 

Update im Februar 2008

Demnächst mehr über die Viruserkrankung bei bestehender Futtermittelallgerie...

Im Februar kam noch ein Virus dazu, der beide krank gemacht hat und sie mussten sogar für 2 ½ Tage in die Tier-Klinik.

Mittlerweile sind beide wieder topfit.

 

Update im November 2009

Bis jetzt ist alles im grünen Bereich was den Durchfall angeht. Beide sind immer noch topfit bis auf die Futtermittelallergie und eine durchgestandene Virusgrippe. Wenn Milo was Dummes frisst, dann bekommt er weiche Kots, aber keinen Durchfall. Tamino erbricht manchmal, wenn er ein neues oder selten benutztes Futter frisst. Ich füttere weiterhin hochwertige und passende Futter, die für beide verträglich sind. Außerdem kommt noch Rohfütterung dazu. Im Moment sind es leider nur 10%, demnächst will ich aber wenigstens zu 30-50% barfen dazu geben.

 

Update am 04.11.2009

Endlich ist Bericht fertig, mehr über die Viruserkrankung im Februar 2008 bei bestehender Futtermittelallgerie, hier anklicken...

 

 

 Update so nach langer Zeit  - 18.09.2013

Beide sind immer noch topfit und kein Anzeichen von der Futtermittelallergie mehr. Schon seit vielen Jahren. Vielleicht waren die beiden etwas empfindlich mit dem Futter, als sie so jung waren.

Seit Februar 2008, also seit über 5 1/2 Jahren haben sie keinen Durchfall mehr. Alles ist gut. Zwei gesunde Katzen, da bin ich sehr froh drüber.

Beide sind 8 Jahre alt geworden und sind noch immer topfit. Ich hoffe es bleibt so. Ich passe auf die beiden auf. Die Zwei sind wie immer liebe und goldige Kater. ;-)

 

 

 

 

 

 

zurück nach oben

 © Copyright: www.claudia-katzen.de - Claudia Krämer