zurück zur Storys

 

Krankheit-Tagebuch 

 

Viruskrankheit von Tamino & Milo im Februar 2008

 

Beiden sind immer topfit bis auf die Futtermittelallergie (weiche Kots), leider wurden beiden zum 1. Mal krank, also wir waren mit den beiden inzwischen 3x beim Tierarzt, weil die Beiden nichts mehr gefressen haben. Sie bekamen eine Infusion (Kochsalzlösung) und einige Spritzen, aber es besserte sich nicht. Ausgerechnet die Beiden wurden gleich so krank. Zuerst dachten wir an eine Vergiftung. Wir mussten unser Lieben Tamino & Milo am Sonntag, den 10.02.2008. in die Tierklinik bringen, weil es Sonntag war, die fortan dort bleiben mussten. Das Blut war in Ordnung, aber die Entzündungszeichen waren zu hoch. Resultat: keine Vergiftung. Aufatmen! Die Ärzte vermuten eine Viruserkrankung, nur welche Art konnten sie nicht sofort feststellen. Tamino und Milo blieben solange in der Klinik an der Infusion, bis sie wieder fressen konnten. Mir war unheimlich in der Wohnung, plötzlich zu ruhig.

Vielleicht hat der Streuner Mika die beiden angesteckt? Er hat nämlich stark markiert.

 

Die Tierärztin sagte, meine Lieben seien sehr schüchtern, sie hätten nichts gefressen und würden wahrscheinlich auch dort nichts fressen, auch wenn sie gesund wären. Die Bindung zu mir war und ist immer noch zu stark. Wir haben ihnen dann den warmen gekochten Thunfisch in der Thermoskanne mitgebracht. Zu meiner großen Freude haben sie auch gegessen.

Auf dem Röntgenbild waren Milos Darmschlingen hochgradig verdichtet. Ich habe schon mal erwähnt,  dass sie eine Futtermittelallergie haben und die Durchfälle vielleicht auch mit der Virusinfektion zusammen hängen. Die Ärztin glaubt, dass der Darm schon etwas geschädigt ist und danach die Infektion dazu gekommen ist.

 

Ihr erster Verdacht war, daß meine Katzen Regenwasser getrunken haben konnten, aber ich konnte nur sagen, daß sie nicht mit dem Regenwasser in Berührung kommen können.

Wir haben den Streuner erwähnt und dann meinte sie, dass es doch an dem freilaufenden Kater liegen kann. Wenn sein Darm in Ordnung ist, dann macht ihm ein Virus nichts aus. Besonders sensible Katzen wie meine seien für Infektionen sehr anfällig. Aber die beiden wurden zum 1. Mal mit einer  Infektion erwischt. Nach dem 3. Tag durften die beiden wieder nach Hause, sie waren sehr froh, wieder zuhause zu sein. Tamino hat erst mal gebadet. Na ja nicht richtig gebadet, aber er hat sich  gewaschen und die Klosandkrusten raus gewischt, weil er in der Klinik nur im Katzenklo gewohnt hat. Er sah dreckig aus und die beiden putzten sich sehr viel. Milo hat während der Heimfahrt im Transport gepinkelt. Zuhause hat Milo auch gebadet, zum 1. Mal wie Tamino.

 

Sie sind dünn geworden, aber sie fraßen wieder so nach und nach. Nach 3 Tagen gingen wir wieder zur Tierklinik zum Blutabnehmen, kaum Entzündungswerte. Die beiden waren wieder topfit, tobten viel rum und fraßen wieder gut.

Das ist nun 1 ½ Jahre her, seitdem sind die beiden topfit und wir hoffen, sie bleiben noch lange gesund.

 

Dieser Bericht leider erst jetzt geschrieben (22.10.2009).

 

Hier ein paar Eindrücke:

 

 

 

zurück nach oben

 © Copyright: www.claudia-katzen.de - Claudia Krämer